Koffein-Gefahr – Was Deine Mutter dir nie gesagt hat

Von | Dezember 13, 2020

Koffein kommt natürlicherweise in mehr als 60 Pflanzen vor. Es ist in vielen Pflanzen gefunden, einschließlich Kaffeebohnen, Kakaonüsse und Teeblätter. Wenn koffeinfrei, Koffein hat einen bitteren Geschmack, weißes Pulver. Es wird dann in Medikamenten und alkoholfreien Getränken verwendet.

Koffein ist ein Suchtmittel. Einige der Auswirkungen von Koffein sind: Ihr Herz schlägt schneller, Ihre Schüler dehnen sich aus, Ihr Blutdruck steigt, Ihre Muskeln straffen sich, und Ihre Leber gibt Zucker in den Blutkreislauf für zusätzliche Energie frei. Koffein arbeitet mit den gleichen Mechanismen, die Amphetamine, Kokain und Heroin verwenden, um das Gehirn zu stimulieren, und wir sehnen uns danach. Es wird geschätzt, dass etwa 90 Prozent der Amerikaner konsumieren irgendeine Form von Koffein jeden Tag, so dass es die beliebteste Droge bis heute in Amerika.

Koffein ist in vielen unserer Lebensmittel und Getränke erhältlich. Koffein findet sich in vielen Lebensmitteln, die wir essen, wie alles mit Schokolade, einschließlich Müsli, Milch, Eis, Kaffee, Tee und Cola.

Koffein ist der Hauptbestandteil in Schokolade. Das Beste von allem, für alle von Ihnen Chocoholics, ist es dunkle Schokolade statt Milchschokolade zu kaufen. So werden Sie nicht zu viel Koffein in Ihren Körper setzen.

Koffein ist ein wichtiger Bestandteil in Diätrechnungen. Diese ausgefallenen Diät-Pillen werden online und im Fernsehen chock voll koffeinhaltiger beworben. Es ist eine „Energie“-Komponente, auf die Unternehmen weiterhin harren.

Koffein stoppt die Aufnahme von nützlichen Vitaminen und Mineralstoffen in Ihrem Körper. Studien haben gezeigt, dass diese Chemikalie Ihren Körper daran hindern kann, die Vorteile von Vitaminen und anderen nützlichen Inhaltsstoffen in Lebensmitteln zu erhalten.

Koffein Entzug verursacht viele Nebenwirkungen. Wenn man versucht, die Koffeinaufnahme wegzulassen oder zu reduzieren, reagiert der Körper auf körperliche und geistige Nebenwirkungen wie Nervosität, Konzentrationsunfähigkeit, Reizbarkeit und Hungerschmerzen. Aber in der heutigen Lebensweise ist es sehr schwierig, sich davon fernzuhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.